Neue Wege und die Entstehung einer Tasche

Vielleicht fragen sich einige von euch, warum hier so gar nichts los ist?! Auf dem Blog ist es wirklich gerade sehr ruhig. Die Nähmaschine macht eine Pause und trotzdem kann ich euch etwas Neues zeigen, aber der Reihe nach. Ich habe diese Woche Urlaub, mein Urlaub muss ich nach und nach abbauen und das hat einen guten Grund. Ab August werde ich dem Kindergarten den Rücken kehren und eine neue Stelle antreten. Dann werde ich für das Projekt Begegnung im Bereich der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe eingesetzt. Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe!

IMG_1365k

Auf meiner Laufstrecke sehe ich immer dieses Lämmchen!

Ein weiteres Projekt für dieses Jahr ist unser Hausbau, heute habe ich die Bauunterlagen beim Bauamt abgegeben. So langsam wird es immer konkreter!

IMG_4107kManchmal beginnen Aufträge mit einer simplen Zeichnung, hier von meinem Vater der für seine Boulekugeln eine Tasche brauchte. Ich habe daraus aus Pappe ein Schnittmuster gemacht, Ziel war es die Tasche aus nur einem Schnittteil zu nähen.

IMG_4101kUnd so sieht das fertige Exemplar aus. Die Schrift musste ich anders anordnen werden, damit sie auf die Tasche passt. Das Steckschloss hat schon ganz lange auf seine Verwendung gewartet, wie viele meiner Materialien war es ursprünglich für etwas ganz anderes gedacht. Es ist schön wenn alle Materialien vorrätig sind und man nichts extra anschaffen muss.

IMG_4102kDamit man wenn die Tasche auf ist die Rückseite des Gestickten nicht sieht habe ich ein dünnes Filz an die Klappe genäht, was noch zusätzliche Stabilität bringt.

IMG_4104kDadurch dass die Tasche aus nur einem Stück entstanden ist hatte sie einen runden Boden und wollte nicht so recht stehen. Also habe ich unten an den Seiten nochmal eine Naht gesetzt und schon war der Boden rechteckig!

IMG_4105kZum Schutz des Bodens habe ich noch vier Füßchen angebracht und für innen eine „Einlegesohle“ aus Plastik zugeschnitten, schließlich sind die Boulekugeln aus Metall und entsprechend schwer.

Mein Vater war begeistert und prophezeite mir weitere Aufträge, die ich direkt dankend abgelehnt habe. Lieber soll die Tasche ein exklusives Unikat bleiben!

In der vergangenen Woche habe ich schon mit dem angekündigten Jeanskleid angefangen. Es hat alles super geklappt, die Nähte habe ich an der Coverlock genäht und dann mit der Nähmaschine Jeansnähte gesetzt. Als das Oberteil zum größten Teil fertig war habe ich gemerkt, dass es viel zu groß ist. Also habe ich einen ganzen Abend lang alles wieder aufgetrennt, das Schnittmuster in einer Nummer kleiner vorbereitet und die Teile entsprechend kleiner zugeschnitten. Bisher habe ich aber noch keine Muße gefunden um einen zweiten Anlauf zu wagen. Ich wünsche euch einen schönen Abend und auch schonmal ein frohes Osterfest! LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Endlich mal etwas für mich genäht – Carli

Es hat etwas gedauert, aber nun ist es fertig! Schon vor Wochen habe ich mir ein Kleid aus Sommersweat zugeschnitten, Carli – ein Damenkleid von Sara&Julez. Da ich in der Zwischenzeit durch das Heilfasten deutlich abgenommen habe passte die Größe nicht mehr, sie war deutlich zu groß. Ich habe alles angepasst und es ist noch etwas Platz, falls ich wieder etwas zunehme.

Collage_FotorEs kostet mich immer etwas Überwindung mich vor die Kamera zu stellen. Eigentlich bin ich immer die mit der Kamera in der Hand! Der Schnitt ist einfach und gut beschrieben, dass Schwierigste war für mich die Ösen einzuschlagen.

DSCF3364k_FotorIch habe das Kleid sportlich mit Kapuze genäht, man kann es aber auch ohne Kapuze nähen. Heute bei 20° war es schon ziemlich warm. Ab diesen Temperaturen ist es ohne Kapuze sicher angenehmer!

DSCF3367k_FotorDen Stoff habe ich im letzten Sommer bei lillestoff bestellt, „Pusteblumen im Wind“ von SUSAlabim. Der Stoff ist eine Polyester-, Viskose- und Baumwollmischung und fällt wunderschön und knittert nicht.

DSCF3373k_FotorDer Halsausschnitt hätte etwas weiter sein können, durch die überlappende Kapuze zieht es etwas nach hinten.

DSCF3387k_FotorDanke an meinem Mann der die Fotos gemacht hat. Dieses Kleid war nur zum aufwärmen und das nächste Schnittmuster liegt schon bereit. Das nächste Kleid wird ein Jeanskleid von lillesol&pelle, ein Hemdkleid. Es ist sehr anspruchsvoll, größte Herausforderung werden die vielen Schnittteile und die Knopflöcher.

Ich wünsche euch einen schönen Abend, LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Frühlingsgefühle auch bei den Faultieren

Ich bin ganz spät dran, wahrscheinlich sogar die Letzte! Bei mir ticken die Uhren gerade etwas anders, alles geht etwas langsamer. Ich bin gerade am Heilfasten, es ist der 6. Tag ohne Essen und es geht mir super. Seit zwei Tagen bin ich voller Energie, so habe ich es während des Fastens bisher noch nicht erlebt. Und nachdem ich die letzten zwei Jahre sportlich sozusagen inaktiv war, habe ich meine Walking-Stöcke rausgeholt und bin zwei Tage hintereinander laufen gewesen. In 5 Tagen habe ich 5kg abgenommen und langsam wird mir ein bisschen mulmig den es kommen ja noch 3 Tage (für heute steige ich erst morgen auf die Waage). Aber ich habe einiges zuzusetzten und das Gewicht geht danach wieder nach oben.

So jetzt aber zu etwas Anderem. Ich habe mal wieder beim Probeapplizieren vom Ideendörfchen mitgemacht und da ist das süße Faultier Hugo bei herausgekommen. Und bei mir hat Hugo direkt noch eine Freundin mitgebracht, die beiden sind sehr verliebt!

IMG_4075k_FotorAls ich die Vorschau von dem Faultier Hugo gesehen habe, war ich sofort verliebt. Und obwohl ich wusste, dass die Zeit aufgrund meiner vielen Termine knapp war, wollte ich unbedingt mitmachen. Noch gibt es Hugo zum Einführungspreis, aber sicher nicht mehr lange.

IMG_4078k_FotorDiesmal habe ich es mir etwas leichter gemacht und mit einem Gradstich appliziert. Die Krallen sind aus Filz ausgeschnitten und wurden einfach mit festgenäht.

IMG_4077k_FotorIch wusste sofort dass ich auch ein Mädchen machen wollte und so habe ich die Vorlage für den Kopf einfach etwas verändert. In der Gruppe gab es so viele tolle Nähbeispiele, wer sich dafür interessiert sollte unbedingt bei Ideendörfchen vorbeischauen!

IMG_4072kUnd dann habe ich als Abschiedgeschenk noch ein Kissen mit Namen gemacht, ganz schlicht aber trotzdem schön.

In den letzten zwei Wochen bin ich leider gar nicht zum Nähen gekommen, obwohl ich noch einiges geplant habe. Ein Sweatkleid für mich liegt fertig zugeschnitten auf dem Sofa. Aber eigentlich habe ich auch einige Aufträge zu erledigen. Geduld, es läuft ja nicht weg, die Sachen werden auf mich warten. Und es war absolut notwendig meinen Tank wieder aufzuladen. Ich wünsche allen einen sonnigen Abend, LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Für einen 3-jährigen ein cooles Outfit

In den letzten Tagen ist ein Set entstanden, diesmal nicht nach Klimperklein! Die tolle Collegejacke habe ich schon in einer kleineren Größe genäht. Die Hose gefiel mir gut mit den Kniepatches und die schmale Form. Dieses Set habe ich nochmal in grau-blau genäht, als nächstes gibt es wieder mehr Farbe!

IMG_4066k_FotorDie Collegejacke genäht nach einem E-Book und Schnitt von Fred von SOHO „Herzblatt“. Die Hose wurde nach einer Anleitung von Sara und Julez „Chill Billie“ genäht.

IMG_4058k_FotorDie Paspeltaschen an der Jacke waren eine besondere Herausforderung, hierbei muss ganz exakt gearbeitet werden. Die Nähanleitung ist super detailliert beschrieben und somit waren die Paspeltaschen kein Problem.

IMG_4054k_FotorDas Absteppen der Nähte war eine besondere Herausforderung für meine Nähmaschine, sie hat einfach Stiche ausgelassen. Also habe ich eine andere Nadel eingesetzt, eine stärkere Jerseynadel und schon hat meine Nähmaschine die 5 Lagen ohne Probleme abgesteppt!

IMG_4064k_FotorIch bin sehr gespannt wenn ich die Kleidung an Omar sehen kann. Aktuell sind sie in Gr.98 glaube ich noch etwas groß!

IMG_4059k_FotorDie Hose ist relativ schnell genäht, die Kniepatches dauern fast am längsten. Auch hier sind Taschen eingearbeitet, die ich bisher gerne gemieden habe. Ich weiß nicht warum, weil sie leicht zu nähen sind.

IMG_4061k_FotorDie Kniepatches habe ich versehentlich nicht im Fadenlauf zugeschnitten, das war aber kein Problem. Damit sie nicht nur zur Zierde da sind habe ich sie mit Vlieseline G 785 verstärkt. Diese Vlieseline ist extra für elastische Stoffe, sie werden stabilisiert und bleiben aber trotzdem etwas elastisch. Leider lässt sich die Vlieseline nicht gut zuschneiden, sie fühlt sich fast wie Seide an.

IMG_4062k_FotorWegen der Gefahr von Strangulation wird immer wieder vor langen Kordeln bei Kinderkleidung gewarnt. Das macht sicher Sinn, weil Kinder alles ausprobieren müssen und eine Kordel leicht herausgezogen wird. Ich habe das Bündchen hinten mit der Naht mittig angenäht, um die Kordel zu fixieren habe ich sie mittig am Bündchen direkt in der Naht festgenäht. Das fällt nicht weiter auf und die Kordel kann nicht mehr herausgezogen werden. ( Ich habe leider vergessen ein Foto zu machen!)

IMG_4068kDie nächsten Projekte sind bereits geplant. Als erstes werde ich für mich etwas nähen, darauf freue ich mich schon. Die arabische Schrift hat auch etwas mit einem neuen Projekt/Auftrag zu tun. Mehr dazu werde ich euch später erzählen! Für heute soll es das gewesen sein, einen schönen Abend und LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Weitere Babysets wurden verteilt

Diese Woche war eine sehr erfolgreiche Woche in der ich mit Rizan im Auftrag des GRENZENLOS Cafés 4 weitere Familien besucht habe. Am Mittwoch hatte ich einen freien Tag, gleich morgens habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt. Wenn man näht vergeht die Zeit wie im Flug und obwohl alles ohne Probleme lief, war die Zeit wie immer zu kurz. Diesmal habe ich ein neues Schnittmuster von Fred von SOHO ausprobiert.

IMG_4045k_FotorEine Collegejacke namens Herzblatt, als ich sie sah war ich gleich verliebt! Es gibt sie auch für Frauen und Männer. Hier habe ich sie in Gr.86 genäht. Da sie für ein Baby ist habe ich die Paspeltaschen nur als Faketaschen gemacht. Bei der nächsten Jacke die ich in Gr.98 nähe werden es aber richtige Taschen. Paspeltaschen habe ich noch nie genäht, eine Königsdisziplin!

IMG_4047k_FotorDas M ist die Initiale des Kindes. Ich hätte es bei der Größe etwas verkleinern sollen.

IMG_4041k_FotorLetzte Woche kam eine Lieferung vom Stoffonkel, ich habe dort zum ersten Mal bestellt. Immer wieder habe ich mir die tollen Stoffe und Nähbeispiele angeschaut und jetzt selber Stoffe bestellt. Der Motivstoff ist Bubbel Gum Mini by Mutturalla. Mutturalla ist eine finnische Seite die ich schon seit vielen Jahren anschaue, Annika Mutter von fünf Kindern näht wunderschöne Kleidung mit außergewöhnlichen Applikationen. Vor einiger Zeit kamen dann erste Stoffe mit ihren Motiven heraus.

IMG_4040k_FotorWieder beides nach Schnitten von Klimperklein, das Babyshirt und die Checkerhose.

IMG_4050k_FotorDie Checkerhose ist superbequem und passt wirklich lange. Auch hier habe ich nur Faketaschen gemacht, richtige Tasche nur unnötig auf.

IMG_4052k_FotorEin cooles Babyset, die Eltern haben sich sehr gefreut!

IMG_3545k_FotorEin Paar klimperkleine Lederschühchen gab es auch noch dazu.

IMG_6499k_FotorUnd etwas nützliches ein großes Lätzchen mit einer Stickdatei von Kunterbunt.

Collage_FotorHier die Geschenke für Sela, die Puppe gehört nicht dazu und der Bilderrahmen ist ein privates Geschenk, weil ich die Familie kenne.

Collage_FotorkDie Sachen für Rayan, auch wieder der Bilderrahmen von mir persönlich verschenkt. Ich habe ein süßes Foto bekommen, wo er die Sachen schon an hatte.

Collage_FotorIch mag es wenn die Sets farblich aufeinander abgestimmt sind, das klappt aber nicht immer.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Morgen werde ich neue Schnitte vorbereiten. Da ich die nächsten zwei Wochen mehr am Nachmittag arbeite und ich das Arbeitszimmer für mich habe können wieder schöne Sachen entstehen. Ich habe gerade so viel Lust am Nähen wie schon lange nicht mehr! LIEBEVOLLe Grüße Dini.