Mein Jahresrückblick 2017

Das neue Jahr hat angefangen, die zweite Seite ist aufgeschlagen. Trotzdem möchte ich noch einen kleinen persönlichen Jahresrückblick von 2017 geben. Es war ein ereignisreiches und glückliches Jahr für mich, mit unzähligen Glücksmomenten. Obwohl ich dieses Jahr wenig Fotos mit der Kamera gemacht habe, gibt es unzählige Handyfotos. Der Vorteil daran, dass das Handy immer griffbereit ist. Und um eine Vielzahl an Fotos zeigen zu können habe ich Collagen erstellt. Viel Spaß beim anschauen!

Collage_FotorKitaabschiedArbeitsplatzwechsel: Das Jahr beginnt mit einer wichtigen Entscheidung! Ich verlängere meinen Arbeitsvertrag im Kindergarten nicht und fange im August eine neue Stelle in der Familien- und Jugendhilfe bei Projekt Begegnung an. Die Entscheidung war nicht leicht, bisher habe ich sie nicht bereut, auch wenn der Anfang alles andere als leicht war! Die neue Arbeit ist interessant und abwechslungsreich.

Collage_FotorNähen BabysFlüchtlingsbabys: In diesem Jahr habe ich für viele Flüchtlingsbabys genäht, es hat so viel Spaß gemacht meine ganze Liebe in die Sachen zu stecken. Und wenn ich die Mäuse dann in meinen Sachen sehe dann geht mir das Herz auf. Zusammen mit Rizan habe ich die Familien zu Hause besucht, es waren schöne Stunden.

Collage_FotorNadineFür mich genäht: Nachdem ich nach dem Heilfasten 9kg abgenommen habe, finde ich gefallen daran Kleidung für mich selber zu nähen. Leider hatte ich längst nicht so viel Zeit wie Ideen und so warten unzählige Stoffe und Schnittmuster darauf, von mir verarbeitet zu werden. Ich kann es gar nicht abwarten, endlich mein neues Nähzimmer zu bekommen, ganz für mich alleine. Und wenn ich dann endlich etwas für mich genäht habe, dann fehlt oft ein Fotograf, das passende Wetter oder die richtige Location. Egal, ich liebe meine selbstgenähte Kleidung und habe sie auch immer an!

Collage_FotorNorddeichKurzurlaub: Ein richtiger Urlaub musste in diesem Jahr ausfallen, aber um zwischendurch aufzutanken haben wir ein Wochenende in Norddeich verbracht. Es hat so gut getan bei gutem Essen, vielen Spaziergängen und dem abendlichen Cocktail etwas abzuschalten!

Collage_FotorBouleausrüstungBoule: Etwas überrascht hat mich mein neues Hobby. Als wir im Freundeskreis für ein Bouleturnier in Beverungen geübt haben, ahnte ich nicht dass ich süchtig danach werde. Schnell musste eine eigene Ausrüstung her. Und wieder war ich glücklich mir meine eigenen Sachen nähen zu können. Schnell war eine Tasche für die Boulekugeln genäht. Neben dem geselligen Boulespiel habe ich immer mal wieder alleine an der Weser gespielt und dabei viele interessante Gespräche mit Fremden gehabt.

Collage_FotorBouleturnierBouleturniere: An insgesamt 4 Bouleturnieren habe ich teilgenommen. Zwei Mal habe ich mit Rizan den zweiten Platz belegt, ein schöner Erfolg. Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass wir so weit kommen. Aber wichtiger als der Erfolg war der Spaß den wir in der Boulegemeinschaft hatten. Egal wo wir hin kamen, wir sind überall herzlich aufgenommen worden. Die vielen Spiele an der Weser mit immer wechselnder Besetzung hat viel Freude gebracht. Es wurde viel gelacht und am Ende immer im Dunkeln zu Ende gespielt.

Collage_FotorFreizeitGlücksmomente: Selten gab es so viele Glücksmomente wie in diesem Jahr oder zumindest ist es mir dieses Jahr sehr bewusst geworden. Ich habe alles genossen, mit den vielen lieben Menschen um mich herum, egal ob neue Freunde, alte Freunde oder Familie! Ich bin sehr dankbar für die vielen neuen Menschen die ich kennen und lieben gelernt habe. Ich habe so viel gelernt, gerade im Bezug auf andere Kulturen, in meiner Freizeit wie bei meiner Arbeit. Die Wörter Toleranz und Diplomatie haben eine neue Bedeutung bekommen. Sich zu öffnen, anzunehmen, abzugeben, Zeit zu verschenken, zuzuhören, geduldig zu sein, Verständnis zu haben und dafür ein lebendiges Miteinander zurück zu bekommen! Danke, dass ihr alle an meiner Seite seid!

Collage_FotorFreizeit 2Highlights: Davon gab es viele, ich kann sie nicht alle aufzählen. Die Auftritte des Spielmannszugs und der Woodfällers, das Theaterstück der Brede „Stolz und Vorurteil“, die Silberhochzeit von Gisela und Michael, die gemeinsamen Essen und Kochen mit verschiedenen Freunden, das Plätzchenbacken mit Khalsa und Faisal und die Tanzfläche rocken mit meinen Eltern auf dem Geburtstag meiner Cousine!

Collage_FotorHausbauHausbau: Und dann unser größtes Projekt in diesem Jahr, der Bau unseres Hauses! Wie spannend war der Moment, als das Haus aufgestellt wurde. So lange haben wir alles geplant und in zwei Tagen steht das Haus. Christian hat unendlich viel Zeit mit Telefonaten und Mails verbracht damit alles reibungslos verläuft. In 2018 können wir dieses Projekt hoffentlich mit unseren Einzug abschließen.

Keiner kann vorraus sehen was uns in diesem neuen Jahr 2018 erwartet. Immer ist die Angst und Unsicherheit dass alles gut geht und größere Katastrophen ausbleiben. Wir haben keinen Einfluss darauf und müssen alles so annehmen wie es kommt. Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr 2018! LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>