Unerwartete, glückliche Wendung!

Meine Gefühle fahren in dieser Woche Achterbahn, es ist irgendwie alles dabei. Leider sind die Glücksgefühle eher rar gesät, aber andere starke Gefühle um so präsenter. Mein Kopf ist voll mit Informationen und unerledigten Aufgaben und kann nicht mehr denken! Ich habe noch keine Ahnung wie ich daraus komme, ich hoffe auf das Wochenende um Zeit zu haben über alles in Ruhe nachzudenken. Leider ist es hier auf meinem Blog zur Zeit sehr ruhig, gerne würde ich euch genähte Sachen zeigen. Aber Nähzeit exestiert praktisch momentan nicht, dabei macht es mich so glücklich! Da aber diese Woche ein unerwarteter Abschied anstand, habe ich mir doch etwas Nähzeit verschafft und Abschiedgeschenke genäht.

IMG_4216kDie Postkarte ist von der Grafikwerkstatt Bielefeld, ich liebe ihre Postkarten. Die Karte hatte ich neulich ohne besonderen Grund gekauft und schon gab es den passenden Anlass. Bei einem lieben Menschen gab es tatsächlich eine unerwartete, glückliche Wendung, als es aussah als ob der Traum geplatzt wäre. Jetzt geht der Traum weiter und wir mussten Abschied nehmen.

Hoffnung
Wenn Du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.
Ein Lichtlein wie ein Stern so klar,
es wird Dir leuchten immer da.


Wird zeigen Dir den Weg zurück,
den Weg zu einem neuen Glück.
Drum glaub daran – verzage nie,
es geht schon weiter – irgendwie.


Und mit Willen, Kraft und Mut,
wird dann alles wieder gut
Du musst nur immer fest dran glauben
und lass Dir nur den Mut nie rauben.


Es gibt für alles einen Weg,
und sei’s auch nur ein kleiner Steg.
Es gibt nun mal nicht nur gute Zeiten,
das Leben hat auch schlechte Seiten.


Doch wie bist Du stolz, wenn Du’s geschafft,
aus Sorgen und Nöten – mit eigener Kraft,
herauszukommen, was Du nie geglaubt,
da man Dich sooft schon der Hoffnung beraubt.


Doch die Hoffnung auf ein besseres Leben,
die lasse Dir bitte, niemals nehmen.
Denn wenn Du denkst es geht nicht mehr,
kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

Autor: Roswitha Rudzinski

Von diesem Gedicht kannte ich eigentlich nur die ersten beiden Zeilen, jetzt habe ich das ganze Gedicht gefunden und es passt so gut zu der Situation.

IMG_4217kEin kleiner Schutzengel musste mit auf den Weg gegeben werden, mit dem Namen auf den Flügeln. Dann gab es eine Beanie (Kids5) und Armstulpen (Klärchen Barbara Lohmann) damit sie im Winter nicht frieren muss. Und weil ich schonmal an der Nähmaschine saß und die Glücksgefühle so gut taten (andere essen Schokolade), habe ich noch ein paar Beanies zusätzlich in verschiedenen Farben genäht. Alle aus dem wunderschönen Knit Knit Jacquard Jersey von Hamburger Liebe.

Und wem es hier zu langweilig ist, der mag vielleicht mal auf unserer Hausbauseite schauen. Wir bauen ja noch ganz nebenbei ein Haus und da Danke ich meinem Mann, der sich um alles kümmert und alles im Blick behält. Ich schaffe es momentan nicht mal mich zu entscheiden, welche Bodenbeläge ich wo haben möchte. Ich wünsche euch schonmal ein schönes Wochenende,  

        LIEBEVOLLe Grüße Dini

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>