Fotoshooting mit Oskar

Heute gibt es hier eine Bilderflut – ich hatte ja schon angekündigt dass ich euch viele meiner genähten Sachen noch nicht gezeigt habe. Gestern kam ich auf die Idee meine liebe Nachbarin zu fragen, ob sie Lust hätte Fotos von mir in ihrem wunderschönen Garten zu machen. Meine Anfrage heute Morgen wurde mit einem prompten „klar“ beantwortet und zwei Stunden später ging es schon los.

DSC_0062kEs ist nicht so dass ich Fotos von mir nicht mag, aber das fotografiert werden an sich fällt mir schwer. Entsprechend war es bei den ersten Fotos noch etwas holzig. Wie soll ich stehen, wie gucken? Grade stehen nicht vergessen, bei meiner schlechten Haltung alles andere als leicht.

Genäht habe ich wieder eine MaLotty von Ki-ba-doo, diesmal das Oberteil etwas schmaler geschnitten und das Top etwas verlängert. Ich habe mir gleich drei Tops genäht rot-weiß gestreift, dunkelblau und rosa. Der graue Ankerstoff ist eine Eigenproduktion von Staghorn. Ich habe ihn vorbestellt und dann lange darauf gewartet. Dann wollte ich ihn gar nicht anschneiden, weil ich mich nicht entscheiden konnte wofür!

DSC_0063kIch ziehe den Pullover sehr gerne an, habe ihn schon zweimal gewaschen die Qualität ist wirklich gut, er hat sich kein bisschen verzogen.

DSC_0099kMein ganzer Stolz ist der Strickpullover mit Pailetten! Es war wirklich eine Herausforderung diesen Stoff zu verarbeiten und weil ich es wusste lag er über 2 Jahre bei mir im Schrank. Der Schnitt von Lillesol & Pelle Shirt mit V-Ausschnitt No.24 war wie für den Stoff gemacht. Insgesamt hat alles geklappt und ich war zufrieden mit dem Ergebnis. Nur hatte ich die Vlieseinlage etwas großzügig aufgebügelt und unten am Ausschnitt wellte es sich als ich mit viel Dampf gebügelt habe.

DSC_0089kNach kurzer Überlegung habe ich mich entschieden einmal ringsherum Pailetten zu nähen. Von Hand versteht sich, dass hat auch nur ca. 3 Stunden gedauert. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, es wertet den Pullover wirklich auf.

DSC_0106kJetzt kommt Oskar ins Spiel. Wer mich kennt weiß ich bin kein ausgeprochener Hundefreund. Als mir Barbara die Ankunft von Oskar einem Hovawart ankündigte, damals noch klein war ich wenig begeistert. Alle paar Wochen habe ich gefragt ob er jetzt endlich ausgewachsen wäre. Die Antwort war immer die Gleiche: „Nein der wird noch größer!“

Ich glaube inzwischen ist er ausgewachsen und solange er mich nicht besabbert und anleckt sind wir auch Freunde.

DSC_0079kDas Top habe ich auch selber genäht. Ich hätte nie gedacht wie einfach es ist Tops zu nähen und sie sehen genau wie gekaufte aus. Ich musste nur erst ein Gefühl dafür bekommen wie stark der schmale Bündchenstreifen gedehnt werden muss. Eigentlich sollte der Ausschnitt eingefasst werden, aber mit einem Bündchenstreifen geht es leichter und sieht schöner aus.

DSC_0081kHier habe ich mal die Farbe aus dem Foto genommen.

IMG_4144kHier mein Lieblingsschnitt von lillesol&pelle der Cardigan No.29, ich habe ihn zum zweiten Mal genäht und das war nicht der letzte. Vielleicht erinnert ihr euch an den dunkelblauen Cardigan mit grauen Muster, er hat eine breite Blende. Ich hatte ihn in Gr. 40 genäht und fand ihn etwas zu groß. Trotzdem ziehe ich ihn sehr gerne an.

IMG_4142kDiesmal habe ich Gr.38 genäht mit schmaler Blende. Ich glaube eine Gr.38 mit breiter Blende ist perfekt! Dieser hier ist nicht zu klein aber nicht so weit das man ihn mit einem Knopf zumachen kann. Also habe ich zum Schließen einen kleinen Haken angebracht.

IMG_4153kUnd da ist wieder mein Freund, er hat geholfen etwas lockerer zu werden.

IMG_4168k

Der Stoff ist von Albstoffe nach dem Design Hamburger Liebe – Knit Knit Into the Wild.       Ich liebe die Qualität und die Strickoptik auch wenn sie ihren Preis hat.

IMG_4163kIMG_4159kDas war die noch ausstehende genähte Kleidung. Als ich alles wieder in meinen Schrank gehängt habe, habe ich festgestellt das in den letzten Monaten einiges zusammen gekommen ist. Nur an Hosen habe ich mich noch nicht heran gewagt. Da gibt es insgesamt auch wenig Schnitte. Ich denke es liegt daran eine gute Passform zu finden.

IMG_4167kDer neue Trend geht dahin Unterwäsche zu nähen und da ich auf alles neugierig bin habe ich mir gestern tatsächlich einen Schlüpfer (Panty) genäht. Jetzt teste ich die Passform und wenn die ok ist dann gibt es demnächst bunte Unterwäsche genäht aus unzähligen Jerseyresten!

Ein großer Dank geht an Barbara, die sich viel Zeit genommen hat um mich zu fotografieren. Es hat viel Spaß gemacht und endlich hatten wir mal Zeit etwas zu quatschen. Euch allen noch einen schönen Abend, bei uns duftet es schon ganz herrlich. Heute Abend gibt es Pulled Chicken Burger, ich bin schon gespannt. LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>