Osterfest xxs

Ich will nicht behaupten das bei uns das Osterfest in den letzten Jahren besonders groß gefeiert wurde. Aber wenigstens ein paar gefärbte Eier, etwas Süßes (Nougateier auf die ich mich die ganze Fastenzeit gefreut habe), ein schönes Frühstück und ein leckeres Mittagessen (bei meinen Eltern) waren drin. In diesem Jahr gibt es nun eine Mager-Ostern-Version.

IMG_0480k

Nicht mal Eierfärben habe ich geschafft!

Was ist passiert? Geplant war ein schöner Osterbrunch bei uns, mit meinen Eltern die ich in diesem Jahr mit Leckereien aus dem Thermomix verwöhnen wollte. Auch als Dankeschön, weil sie mich noch mehr unterstützen seit ich am Arbeiten bin. Ohne die Beiden wäre der Wiedereinstieg nicht so reibungslos verlaufen.

Am Gründonnerstag wurde Timon dann krank, erst waren es nur Halsschmerzen, dann kam Fieber dazu. Ich habe früher aufgehört zu Arbeiten und bin noch mit ihm beim Arzt gewesen. Er hat direkt ein Penicillin verschrieben bekommen. Erst wollte ich noch protestieren, habe es dann aber gelassen. Die nächsten zwei Tage waren dann richtig schlimm. Timon ging es wirklich schlecht, immer wieder hoch Fieber, Halsschmerzen und Kopfschmerzen. Im Wechsel war ihm warm oder kalt. Ich habe dann Karfreitag Durchfall bekommen, außerdem war mir den ganzen Tag schlecht. Bis am späten Nachmittag habe ich im Bett gelegen und gedöst und hatte keinen Antrieb aufzustehen.

Seit gestern geht es Timon besser (Fieber ist weg) dafür ist die Nase zu und er hat einen Reizhusten. Heute Morgen ab fünf habe ich wach gelegen. Auf dem rechten Ohr hatte ich ein Schnarchen, welches nur kurz aufhörte, wenn ich meinen Mann in die Seite gestupst habe, im linken Ohr hörte ich durch die geschlossenen Zimmertür Timons Husten. Um halb sechs habe ich mich dann aufgeschwungen, um dem Kind etwas gegen den Reizhusten zu geben. Dann hatten wir beide Hunger und haben jeder ein Stück Kuchen gegessen, der eigentlich für nachmittags sein sollte. Danach gab es eine Diskussion darüber das Timon eigentlich am Montag eine Großtante (hört sich total bescheuert an) in Mönchen-Gladbach besuchen wollte, ich aber der Meinung bin, dass es die Woche keinen Sinn macht, weil er nicht richtig fit ist. Damit verschwand ein maulendes Kind in seinem Zimmer und ich ging wieder ins Bett und startete einen neuen Anlauf noch etwas zu schlafen.

War das schön, als vor 10 Jahren am Ostersonntag ein kleiner Junge um 6 Uhr schon aufgeregt vor unseren Bett stand und Ostereier suchen wollte. Damals wusste ich es allerdings nicht zu schätzen und hoffte, dass das Kind bald größer wird!!!

Zeitsprung: Ich muss zugeben wenn ich an meine Kindheit zurück denke, habe ich mehr Erinnerungen an Weihnachten als an Ostern. An Ostern hat es immer neue Anziehsachen gegeben und mit meiner Mutter Diskussionen, weil es immer zu kalt war um kurze Sachen zu tragen. Ich weiß noch das ich als Kind Sonntagskleidung hatte, die eben nur am Sonntag oder zu besonderen Anlässen getragen wurden. Ostern war dann immer der Auftakt der neuen Frühjahr/Sommer Kollektion, aber eben meistens noch zu kalt für die kurzen Sachen, z.B. Röcke die ich so gerne getragen habe.

Erinnern kann ich mich auch noch, dass ich mit Papa und meiner Cousine am Ostersonntag immer einen Spaziergang an der Weser gemacht habe und der Osterhase dort ganz viele Ostereier verloren hat. Uns ist aber nicht aufgefallen, dass wir jeder mindestens 40 Schokoeier aufgesammelt habe, es zu Hause aber nur ca. 10 Eier waren obwohl wir die Anderen nicht unterwegs gegessen haben. Irgendwie komisch!!! Später hatten meine Cousine und ich dann mit meiner jüngeren Cousine den gleichen Spaß, auch sie hat sich über die vielen Schokoeier gefreut. Ich habe viele schöne Kindheitserinnerungen und hoffe das Timon später auch so Dankbar auf seine Kindheit zurück schauen kann.

Ich hoffe dieses Ostern bleibt also nicht so sehr im Kopf hängen. Außerdem gab es heute ein leckeres Essen bei meiner Mutter (Gulasch, Knödel, Nudeln und Rotkohl) und der Brunch kann nachgeholt werden. Wer sich die Eier auf den Foto oben genau anschaut sieht, dass sie nicht alle gleich aussehen! Seht ihr die unterschiedlichen Farbnuancen?

Euch allen ein ganz schönes Osterfest, mit vielen bunten Eiern und netten Gesprächen beim gemeinsamen Essen oder am Osterfeuer!

LIEBEVOLLe Grüße, Dini.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>