Spielespaß für Kinder Versteckt-entdeckt-Spiel

Karneval habe ich Freitag und Samstag gut überstanden und so konnte ich mich heute neuen Ideen widmen! Aber weil ich es versprochen habe, hier Fotos von mir im Entenkostüm. Wir haben den 3. Platz damit gemacht! Ich hoffe ihr könnt mich erkennen? Bekannte haben mich nicht erkannt, um so lustiger war es!

Gestern war ich im Internet unterwegs, ich habe mich Samstag bei Pinterest angemeldet und habe dort tolle Anregungen für meine Arbeit in der Kita bekommen. Wahnsinn, meist reichen einfach ein paar Fotos. Die meisten Fotos kommen aus den USA, wenn ich allerdings genauere Erklärungen benötigte, wurde es etwas schwierig. Mir fehlen doch viele englische Vokabeln und es ist mühsam sie erst zu übersetzten. Ich verstehe schon worum es geht, aber wenn ich es genauer wissen will, kann mir nur mein Mann helfen. Auf jeden Fall schwirrte mir gestern Abend der Kopf. Viele der gesehenen Fotos/Ideen habe ich mir auf meinen virtuellen Pinnwänden sortiert.

IMG_0334kHeute Morgen bin ich dann voller Tatendrang aufgestanden und erstmal Einkaufen gefahren. Meine Liste war lang, Duschgel, Rasierschaum, Öl, Lebensmittelfarbe, Haargel, kleine Plastiksachen usw. Und dann habe ich zu Hause experimentiert wie ein kleines Kind. Es hat so gut geduftet, nach frisch geduscht und nach Mann (frisch rasiert)! Und ich habe die Sachen in Zipbeutel gefüllt, mit Farbe vermischt, Dinge hinein gestreut, Beutel verklebt. Die Ergebnisse müssen noch optimiert werden, deshalb kann ich sie hier, jetzt noch nicht präsentieren, aber später!

IMG_0339kZeige ich lieber etwas was gelungen ist. Ich habe eine PET Wasserflasche 0,75l genommen, getrocknet und dann mit Milchreis und lauter Kleinteilen gefüllt. Die Kleinteile könnt ihr oben sehen, zunächst habe ich sie auf ein Blatt Papier gelegt und fotografiert. Dann habe ich sie zu dem Milchreis in die Flasche gegeben. In den Flaschendeckel kommt etwas Kleber und dann wird dieser verschraubt. Dann kann die Flasche kräftig geschüttelt werden, damit sich die Kleinteile gut mit dem Milchreis vermischen.

IMG_0340kUnd damit es noch eine Steigerung des Spiels gibt habe ich noch eine Filzmaschette zugeschnitten, ein Fenster 4,5×4,5cm ausgeschnitten und zum Schließen einen Klett angenäht.

Und so kann man sich oder Kinder damit beschäftigen:

  • kleine Kinder können die Flasche ohne Manschette betrachten und schauen was sie alles entdecken und vielleicht schon benennen können. Die Flasche muss dabei gedreht und gewendet werden, vielleicht über den Boden gerollt werden. Man kann auch einen Ausdruck der Kleinteile zur Hilfe nehmen, zur längeren Haltbarkeit vorher einlaminieren! Dann kann man Teile von den Bild in der Flasche suchen.
  • größere Kinder ab 3 Jahre können sich das Bild nehmen und gezielt die Kleinteile suchen, zur besseren Übersicht kann man mit einem abwischbaren Folienstift Markierungen an den gefundenen Sachen machen. Können alle Sachen gefunden werden?
  • für noch ältere Kinder kann mit Hilfe der Filzmanschette der Sichtbereich etwas eingeschränkt werden. Sie können aber die Flasche in der Manschette auch drehen. Oder man arbeitet ohne das Übersichtsbild und die Manschette und die Kinder sollen verschiedene Sachen zählen und dazu die Farben benennen. „Wie viele Herzen kannst du finden in welchen Farben?“ Man kann wenn die Flasche für ein bestimmtes Kind ist auch die Buchstaben als Würfel oder Perlen dazu machen. Das Kind soll die gefundenen Buchstaben auf ein Papier abmalen, erkennt es das es die Buchstaben seines Namens sind?
  • dieses Spiel ist eine tolle Beschäftigung für lange Autofahrten oder Wartezeiten beim Arzt
  • Es kann auch verschiedene Flaschen zu unterschiedlichen Themen geben. Themen: Weihnachten, Tiere, Prinzessin, Jungenfüllung mit Lego und Playmobilteilen

IMG_0337kHier ist die Übersicht einer weiteren Füllung, ich habe jetzt Sachen genommen die ich spontan zu Hause hatte, zumindest die meisten. Aber wenn man die Augen offen hält kann man erst eine Weile sammeln um möglichst vielfältige Sachen zu bekommen.

IMG_0338kDiesmal habe ich ein Versteckt-entdeckt-Kissen genäht! Die Größe ist etwa 17x13cm, das Sichtfenster 6x6cm ist aus stabiler Folie. Die Füllung ist aus Granulex soft, so kann das Kissen auch mal gewaschen werden, zumindest wenn alle Kleinteile waschbar sind. Der Vorteil des Kissens ist das es flexibel bewegt werden kann, man hat mit einigem Handgeschick auch die Möglichkeit Dinge umzudrehen. Ich habe solche Kissen schon vor einer ganzen Weile bei DaWanda gesehen und ich war sehr begeistert davon. Es ist ein super schönes Spiel oder Geschenk, wenn man in das Kissen noch eine Schlaufe mit Clip einnäht, kann es für jüngere Kinder auch am Kinderwagen befestigt werden.

ACHTUNG! Wegen verschluckbarer Kleinteile ist dieses Spielzeug nicht für Kinder unter 3 Jahre geeignet!!!

Unter Aufsicht würde ich wenn alles gut vernäht ist ein jüngeres Kind damit spielen lassen, aber es können immer Nähte aufgehen und Kleinteile rausfallen, also aufpassen!

Und da dieses Kissen für die Kita ist und damit auch meine Kolleginnen Freude an dem Spiel haben, habe ich noch kleine Perlenbuchstaben dazu gegeben. Zusammen ergeben sie ein Wort, mal gucken ob sie es herausfinden!

Lasst eurer Kreativität freien Lauf, es macht so Spaß neue Näharbeiten auszutüfteln. Und wenn nicht alles beim ersten Mal hinhaut ist das nicht schlimm. Ich habe beim Nähen immer schon etliche Verbesserungen im Kopf, wie es beim nächsten Mal noch optimiert werden kann.

Holt euch Anregungen im Internet und macht euer eigenes Ding daraus. Ich werde jetzt gleich mal schauen wieviele Sachen ich finden kann. Euch einen schönen Abend, ich freue mich auf morgen und bin gespannt wie die Kinder die Sachen finden! LIEBEVOLLe Grüße Dini

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>