Leckere Geburtstagskuchen

Am Wochenende ist bei uns Geburtstag gefeiert worden und da wurde auch wieder gebacken! Das Geburtstagskind wünschte sich wie jedes Jahr einen Zitronenkuchen, saftig und frisch holt man sich damit ein bisschen Sommer in den Winter der keiner ist. Und als ich meinen Backordner durchschaute, fiel mir ein Rezept in die Hände was hier ganz lange nicht mehr gebacken wurde: Preiselbeertorte auf dem Blech. Dieser Kuchen ist ganz saftig, aber durch die Sahne macht er auch etwas her, der Eierlikör ist die Krönung. Beide Kuchen haben Anklang gefunden und so möchte ich euch die Rezepte nicht vorenthalten!

IMG_9908k

Besonders Kinder mögen diesen Kuchen sehr gerne. Vor allen wenn das Kind keine Früchte und sonstigen Schnick-Schnack im Kuchen mag!

Zitronenkuchen:

  • 375g Margarine
  • 300g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 1 Fl. Zitronenöl
  • 375g Mehl
  • 2 Teel. Backpulver

Für den Guß:

  • 1 Pck. Puderzucker
  • 1 Zitrone

Margarine, Zucker, Vanillezucker, Eier und Zitronenöl in einer Schüssel verrühren. Mehl und Backpulver drüber sieben und unterrühren. Seit ich eine Küchenmaschine habe lasse ich den Teig lange rühren, desto lockerer ist er beim Backen. Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.

Backofen auf 200° vorheizen, den Kuchen 20-30 Min backen. Nicht zu dunkel werden lassen!

Nach dem erkalten des Kuchens mit Guß beziehen. Den Puderzucker in eine hohe Rührschüssel geben und die Zitrone auspressen. Den Saft der Zitrone zu dem Puderzucker geben und mit einem Schneebesen verrühren. Je nach dem wie ergiebig die Zitrone ist bleibt evt. etwas Saft übrig, also nicht alles auf einmal hinzugeben. Sollte der Saft einer Zitrone nicht ausreichen, noch etwas Wasser dazu geben. Aber nicht zuviel, sonst wird der Guß nicht fest. Der Guß muss so flüssig sein, das er sich mit einem Backpinsel gut verstreichen lässt!

IMG_9913k

Dieser Kuchen ist für alle Nussfans und wer es fruchtig mag. Trotz der Sahne ist er nicht zu mächtig!

Preiselbeertorte vom Blech:

  • 250g Margarine
  • 250g Zucker
  • 300g gemahlene Nüsse
  • 2 Teel. Backpulver
  • 6 Eier trennen
  • 2 Gl. Preiselbeeren
  • 3B. Sahne (200g)
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • Eierlikör
  • Schokostreusel

Den Backofen auf 180° vorheizen. Dann die Margarine, Zucker, gemahlene Nüsse, Backpulver und alle Eigelb in einer Schüssel verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Nussmasse ziehen. Auf einem Backblech verteilen und bei 180° etwa 20 Min. backen.

Nachdem der Kuchen erkaltet ist, die zwei Gläser Preiselbeeren auf dem Kuchen verteilen, nicht ganz bis an den Rand. Die Sahne mit dem Vanillezucker fest aufschlagen. Ganz viele kleine Kleckse auf den Kuchen geben, so bekommt man die Sahne am Besten auf dem Kuchen verteilt. Die Preiselbeermasse verrutscht dabei gerne. Anschließend Eierlikör auf die Sahne geben und verteilen. Mit Schokostreusel verzieren. Natürlich kann der Eierlikör auch weggelassen werden oder man mach halb und halb! Ich finde der Eierlikör ist sehr lecker darauf! ; ) Da wir sonst keinen Eierlikör verwenden, habe ich eine kleine Flasche gekauft und die hat genau für ein Blech gereicht!

So jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Backen und Probieren! Bei uns ist auch noch Kuchen übrig, ich sehe die vielen Kalorien schon auf meinen Hüften! Wen könnte ich mit ein paar Stückchen Kuchen noch beglücken. Geteilte Kalorien, sind halbe Kalorien! Mal sehen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>